News & Infos vom : 02.09.2016

A-Punkt

Dieser empfindliche Punkt in der Vagina der Frau reagiert sensibel auf Stimulation und liegt zwischen dem G-Punkt und dem Gebärmutterhals.

News & Infos vom : 02.09.2016

Achselhöhlenverkehr

Dabei reibt der Mann seinen Penis in der Achselhöhle der Partnerin oder des Partners.

News & Infos vom : 02.09.2016

Affaire

Eine heiße Affaire entfesselt oft die Leidenschaft der Geschlechter, die zuvor unter der Oberfläche geschlummert hat. Diese erotische Beziehung außerhalb einer Partnerschaft ist oft so reizvoll, weil sie vor dem festen Partner geheim gehalten werden muss.

News & Infos vom : 02.09.2016

Amor

Auf Bildern wird der Liebesgott des alten Roms als kleiner Junge mit Pfeil und Bogen dargestellt. Weil er Menschen seine Pfeile ins Herz schießt, verlieben sie sich und man sagt von ihnen, sie seien von Amors Liebespfeilen getroffen.

News & Infos vom : 02.09.2016

Analverkehr

So wird die Sexualpraktik bezeichnet, bei der der Mann seinen Penis in den After des Partners einführt. Sowohl bei der Frau als auch dem Mann kann die Afterregion eine sexuell erogene Zone sein. Diese Praktik wird oft als reizvoll erlebt, weil die Öffnung wesentlich enger ist, als die weibliche Vagina und daher den Penis stärker stimuliert. In der Antike wurde Analverkehr fast ebenso häufig praktiziert wie der vaginale Geschlechtsverkehr. Analverkehr wird manchmal auch praktikziert, um die Jungfräulichkeit der Frau zu erhalten oder eine Schwangerschaft zu vermeiden. Aufgrund der hohen Verletzungsgefahr ist es empfehlenswert, ein Gleitgel zu verwenden. Der Analverkehr ist auch durch das besonders hohe Risiko einer HIV Übertragung in Verruf geraten, kann jedoch mit Kondom eine interessante, neue Variante sexuellen Erlebens darstellen.

News & Infos vom : 02.09.2016

Aphrodisiaka

Die sexuell anregende und aphrodisierende Wirkung wird beispielsweise Trüffeln, Schokolade, Ei, Austern, Lachs, Aal oder Schildkrötenfleisch nachgesagt. Erdbeeren gelten auch als Lusterzeuger, da der hohe Zinkgehalt die Produktion von Testosteron beschleunigt und so schneller Lust auf Sex macht. Auch Granatäpfel sind ein Sinnbild der Verführung und ein wirksames Potenzmittel. Viele der genannten Stoffe wirken allerdings nur durch Einbildung oder durch die Verringerung der Hemmung. Bekannt sind heute vor allem Safran, Spanische Fliege, Yohimbe, Damiana, Maca und bestimmte Drogen. Auch deren Wirkung ist wissenschaftlich nicht ausreichend belegt.

News & Infos vom : 02.09.2016

Arabisch

Der Begriff bezeichnet eine besondere Form des Geschlechtsverkehrs, bei der heißes Wasser oder Öl zum Einsatz kommen. Der Mann zieht seinen Penis während des Verkehrs mehrfach aus der Vagina der Frau, um ihn mit heißem Wasser oder Öl zu übergießen. Dadurch wird die weibliche Lust gesteigert und der Akt verlängert.

News & Infos vom : 02.09.2016

Autoerotik

Das ist eine andere Bezeichnung für Masturbation, bei der kein Sexualpartner benötigt wird und bei der die Stimulation der eigenen Geschlechtsorgane zum Orgasmus führen soll.

News & Infos vom : 02.09.2016

Bellybuttonshot

Der Mann versucht, sein Sperma in den Bauchnabel seiner Partnerin oder seines Partners zu spritzen.

News & Infos vom : 02.09.2016

Beschneidung

Bei der Beschneidung wird die Vorhaut des Penis teilweise oder vollständig entfernt. Sie wird aus religiösen, ästhetischen oder medizinischen Gründen vorgenommen. In bestimmten Ländern gibt es auch heute noch die Beschneidung von Frauen, die aufgrund des massiven, gefährlichen körperlichen Eingriffs jedoch weltweit in vielen Staaten – unter anderem in allen Staaten der Europäischen Union – strafbar ist.

News & Infos vom : 02.09.2016

Bisexualität

Diese sexuelle Ausrichtung ist nicht auf ein einzelnes Geschlecht bezogen. Ein bisexueller Mensch fühlt sich sowohl zu Partnern des gleichen Geschlechts als auch zu andersgeschlechtlichen hingezogen. Demnach spricht man von einem sowohl homo- als auch heterosexuellen Verhalten.

News & Infos vom : 02.09.2016

Blowjob

Unter dieser Variante des Oralverkehrs versteht man die Stimulation des Penis mittels Zunge, Lippen und Mund. Der Blowjob wird auch als Fellatio oder Blasen bezeichnet.

News & Infos vom : 02.09.2016

Blümchensex

Diese besonders einfühlsame Art und Weise des Geschlechtsverkehrs beinhaltet viel Zärtlichkeit, Kuscheln und Streicheleinheiten. Gerade junge Menschen, die ihre ersten Erfahrungen im Sexualleben machen, bevorzugen diese ruhige und gefühlvolle Spielart. Auch unter Erwachsenen wird häufig Blümchensex praktiziert, da er keineswegs fantasielos oder langweilig ist.

News & Infos vom : 02.09.2016

Bondage

Unter Bondage versteht man Fesselspiele mit unterschiedlichen Hilfsmittel wie Seilen, Kleidungsstücken oder Handschellen. Bei B&D (Bondage&Discipline) übt der aktive Partner Macht über den hilflosen, passiven Partner aus, wobei beide Beteiligten sexuell erregt werden. Sowohl die Eingeschränktheit und Unterwerfung als auch die Machtposition sorgen für den gewissen Kick.

News & Infos vom : 02.09.2016

Bonjour Tropfen

Auch bekannt als Lusttropfen, tritt der Bonjour Tropfen bei hoher sexueller Erregung oder bei jungen Männern oft morgens aus dem Penis aus. Die Flüssigkeit ist klar, kann jedoch trotzdem Spermien enthalten und somit auch eine Schwangerschaft verursachen.

News & Infos vom : 02.09.2016

Bordell

Das Haus bzw. die Wohnung, in der Frauen Sex für Geld anbieten, wird Bordell oder Freudenhaus genannt.

News & Infos vom : 02.09.2016

Budapester

Beinschere Bei dieser Sexstellung bilden die Beine der Partner ein X, dessen Kreuzungspunkt genau im Genitalbereich liegt.

News & Infos vom : 02.09.2016

Butterfly

Dieses Sexspielzeug für den Intimbereich kann durch seine spezielle Schmetterlingsform und Vibrationseigenschaften eine Stimulation der Klitoris bewirken. Das Butterfly gibt es in verschiedenen farblichen und funktionalen Variationen.

News & Infos vom : 02.09.2016

Callboy & Callgirl

Bei einem Callgirl/Callboy handelt es sich um eine/n Prostituierte/n, die/der sexuelle Leistungen gegen ein festgelegtes Entgelt anbietet. Der Begriff Callboy/Callgirl, kommt daher, dass Prostituierte anfänglich vor allem über das Telefon zu bestellen waren.

News & Infos vom : 02.09.2016

Chinesisch und die chinesische Schubkarre

Bei diesen Sexualpraktiken liegt die Frau auf dem Rücken und hebt auf verschiedene Art und Weise ihre Hüfte an, um ein tieferes Eindringen des Mannes zu ermöglichen.

News & Infos vom : 02.09.2016

Clit Clip

Dieser Intimschmuck für Frauen wird auf die Schamlippen geklemmt und steigert durch den leichten Druck das Lustgefühl der Frau. Ein Clit Clip wird vor allem beim Oralsex verwendet.

News & Infos vom : 02.09.2016

Cock Ring

Bei dem Penisring handelt es sich um einen Ring, der über den Penis gezogen wird, wen dieser erigiert ist. Durch ihn soll erreicht werden, dass die Erektion länger anhält, da der Ring das Blut daran hindert, zurück zu fließen. Neben verschiedenen Materialien wie Gummi, Holz oder Metall ist er auch in vielen Größen erhältlich, wobei darauf geachtet werden sollte, dass er nicht zu eng ist. Ein zu enger Ring kann eine Dauererektion und damit verbundene, oft schmerzhafte, Folgen nach sich ziehen.

News & Infos vom : 02.09.2016

Coitus Interruptus

Der unterbrochene Geschlechtsverkehr ist eine veraltete und unsichere Form der Verhütung. Dabei wird der Penis noch vor dem Samenerguss aus der Vagina gezogen, um die Befruchtung zu verhindern, was oft durch den Lusttropfen, der sehr viel früher austritt, unwirksam wird.

News & Infos vom : 02.09.2016

Copacabana

Stellung Diese Sexposition funktioniert ähnlich wie die Reiterstellung. Dabei sitzt die Frau oben auf dem Mann und kreist während des Geschlechtsaktes rhythmisch mit den Hüften.

News & Infos vom : 02.09.2016

Cunnilingus

Bei dieser Form des Oralverkehrs werden die weiblichen Geschlechtsorgane wie die Schamlippen, die Klitoris oder der Scheideneingang mit der Zunge, den Lippen oder den Zähnen stimuliert.

News & Infos vom : 02.09.2016

Cybersex

Der Austausch erotischer Nachrichten oder Videos per Webcam über das Internet, der zur Erregung der beiden Partner führt.

News & Infos vom : 02.09.2016

Darkroom

Diese Räume, in denen vollkommene Dunkelheit herrscht, sind häufig in Schwulen- oder Swingerclubs zu finden. Die Finsternis macht die Räume zum idealen Ort für anonyme Sextreffen.

News & Infos vom : 02.09.2016

Deep Throat

Bei dieser Art des Oralsexes wird der Penis komplett tief in den Mund beziehungsweise Rachen aufgenommen. Bei dieser Variante des Blowjobs ist für die Frau ein wenig Übung und Kontrolle gefragt, um den Würgereflex zu unterdrücken.

News & Infos vom : 02.09.2016

Dessous

Die optisch reizvolle Unterwäsche, auch als sexy Lingerie bezeichnet, aus Seide, Satin, Lack, Spitze, Leder oder Latex soll den Partner sexuell erregen. Dabei sind die bevorzugten Farben Rot und Schwarz.

News & Infos vom : 02.09.2016

DHEA

Das Hormon Dehydroepiandrosteron, das in Nebennieren, Gehirn und der Haut des Menschen produziert wird ist eine Vorstufe vieler weiterer Sexhormone. Es steuert bei der Frau beispielsweise die Empfindsamkeit in den Brüsten.

News & Infos vom : 02.09.2016

Dildo

Der Dildo ist eines der meist verwendeten Sexspielzeuge. Er ähnelt in Form und Größe dem erigierten Penis des Mannes und ist in verschiedenen Farben und Materialien erhältlich. Dildos werden zur vaginalen und analen Stimulation von Männern und Frauen genutzt.

News & Infos vom : 02.09.2016

Doggy Style

Bei dieser Sexstellung kniet der passive Partner auf alle Vieren, während der aktive Partner seinen Penis von hinten einführt. Die Bezeichnung kann sich sowohl auf vaginalen als auch analen Verkehr beziehen.

News & Infos vom : 02.09.2016

Doktorspiele

Bei diesen erotischen Spielen unter Erwachsenen schlüpft der Partner zum Beispiel in die Rolle eines Doktors und untersucht die Geschlechtsteile des anderen Partners. Die Spiele regen dazu an, den Körper gegenseitig zu erkunden.

News & Infos vom : 02.09.2016

Dreier

Damit gemeint ist der abwechselnde oder gleichzeitige Geschlechtsverkehr zwischen drei Personen, also die kleinstmögliche Form des Gruppensex. Der Dreier kann in unterschiedlichen Varianten durchgeführt werden, zwischen zwei Männern und einer Frau, einer Frau und zwei Männern oder unter homosexuellen Menschen.

News & Infos vom : 02.09.2016

Earshot

Bei diesem sexuellen Vorgang ejakuliert der Mann in das Ohr seines/r Partners/Partnerin. Er ähnelt den Facials, also der Ejakulation ins Gesicht.

News & Infos vom : 02.09.2016

Eichel

Die erogene Stelle des männlichen Geschlechtsteils sitzt anatomisch gesehen am vorderen Ende des Penis und ist teilweise von der Vorhaut bedeckt.

News & Infos vom : 02.09.2016

Elektrosex

Hierbei findet eine Stimulierung mit verschiedenen Reizstromgeräten statt, bei der unter anderem Brustwarzenclips, Dildos oder unter Strom gesetzte Manschetten zum Einsatz kommen.

News & Infos vom : 02.09.2016

Englisch

Bei diesen Rollenspielen mit SM-Touch werden meist keine Schmerzen zugefügt. Um die unterlegene Rolle des masochistischen Partners bei der englischen Erziehung zu realisieren, kommen neben Fesseln und Augenbinden außerdem Rohrstöcke zum Einsatz, die zum Spanking gebraucht werden, welches ein fester Bestandteil der englischen Erziehung ist.

News & Infos vom : 02.09.2016

Erogene Zone

Diese Körperstellen sind besonders empfänglich für Berührungen. Sexuelle Erregung wird beispielsweise durch Streicheln, Küssen, Lecken oder leichtes Beißen besagter erogener Zonen ausgelöst. Zu ihnen gehören sowohl die primären Geschlechtsorgane als auch die Brustwarzen, Ohrläppchen oder der Nacken. Beim Mann konzentriert sie sich auf die Spitze des Penis, der über die höchste Vielfalt und größte Konzentration an Sinnesnerven verfügt.

News & Infos vom : 02.09.2016

Erstes Mal

Unter dem Begriff „Erstes Mal“ versteht man die Entjungferung beziehungsweise den ersten richtig vollzogenen sexuellen Akt, bei dem das bis dahin intakte Jungfernhäutchen durch das Eindringen mit dem Penis in die Scheide durchstoßen wird.

News & Infos vom : 02.09.2016

Expander

Bei dieser bestimmten Sexstellung liegt die Frau beim Geschlechtsverkehr auf dem Rücken und streckt dem Mann beide Beine entgegen. Dieser zieht ihre Beine dann auseinander und drückt sie wieder zusammen, ähnlich wie beim Expandersportgerät.

News & Infos vom : 02.09.2016

Facesitting

Das Quenning oder Gesichtssitzen bezeichnet eine Sexualpraktik, bei der sich ein Partner auf das Gesicht des anderen Partners setzt und sich dabei von der Zunge des anderen verwöhnen lässt.

News & Infos vom : 02.09.2016

Fantasie

Eine erotische Fantasie ist eine Art Vorstellung oder kreativen Traumes, bei dem man seine Sexualität auszuleben wünscht. Viele Fantasien, die das Sexleben vieler Menschen spannenden und abwechslungsreicher machen würden, bleiben unerfüllt, weil es oftmals als unangenehm empfunden wird, offen über Träume und Vorlieben zu sprechen. Fantasien werden vor allem in erotischen Rollenspielen ausgelebt.

News & Infos vom : 02.09.2016

Federhocke

Bei dieser Stellung des Geschlechtsverkehrs liegt die Frau auf dem Rücken und zieht ihre Beine bis zur Brust. Der Mann dringt von oben in seine Partnerin ein und stimuliert den G-Punkt.

News & Infos vom : 02.09.2016

Fetisch

Beim Fetisch bringen bestimmte Gegenstände den Betrachter zur sexuellen Erregung. Oft gehören High Heels, Lack- und Lederbekleidung oder Dessous dazu, manchmal erregen aber auch ungewöhnlichere Gegenstände wie Fell den Betrachter.

News & Infos vom : 02.09.2016

Flanquette

Bei dieser Sexualpraktik liegen beide Partner mit dem Oberkörper zueinander während die Unterkörper flach liegen um eine Penetration zu ermöglichen. Dadurch kann es zu besonders intensiven Kontraktionen und einer Stimulierung der Klitoris kommen.

News & Infos vom : 02.09.2016

Französische Wand

Diese Wand hat mehrere Löcher, durch die Männer ihren Penis stecken können, um von der anderen Seite von einer unbekannten Person oral stimuliert zu werden. Die französische Wand ist vor allem in der Schwulenszene und in Swingerclubs zu finden.

News & Infos vom : 02.09.2016

Friends with Benefits

Darunter versteht man eine Freundschaft zwischen zwei Personen, bei der es gelegentlich zu sexuellen Handlungen kommen kann. Hierbei spielen romantische Gefühle keine Rolle.

News & Infos vom : 02.09.2016

Fußfetisch

Unter Fußfetisch versteht man die sexuelle Vorliebe für Füße, nackt oder in Strümpfen oder Nylons. Beim Sex werden die Füße geleckt oder gestreichelt. Oftmals finden männliche Fußfetischisten eine Footjob sehr erregend. Dabei stimuliert der/die Partner/in den Penis mit den Füßen, vor allem mit den Zehen.

News & Infos vom : 02.09.2016

G-Punkt

Diese auch G-Zone oder G-Spot genannte, sehr empfindliche Stelle in der erogenen Zone der Frau liegt kurz vor dem Scheidenausgang der Vagina. Die Stimulierung dieses Punkts führt bei vielen Frauen zum Orgasmus. Bei Männern befindet sich der G-Punkt meistens an der Prostata und reagiert eher auf leichten Druck.

News & Infos vom : 02.09.2016

Gangbang

Mit dem englischen Begriff Gang Bang ist eine spezielle Form des Gruppensex gemeint. Hierbei kommt es zu sexuellen Handlungen innerhalb einer Gruppe, die hauptsächlich aus aktiv-penetrierenden Teilnehmern besteht. Die aktiven Personen sind damit in der Überzahl und nehmen deshalb eine abwechselnde Penetration der passiven Teilnehmer vor. Ursprünglich wurde das Wort Gang Bang für den Straftatbestand der Gruppenvergewaltigung verwendet.

News & Infos vom : 02.09.2016

Gay

Das englische Fremdwort gay bedeutet homosexuell oder schwul. Hauptsächlich wird es für gleichgeschlechtlich veranlagte Männer verwendet, dient aber eigentlich auch als Synonym für lesbische Frauen. Ursprünglich bedeutet gay im Englischen fröhlich, farbenfroh und glücklich, hat sich bis heute aber weitgehend etabliert.

News & Infos vom : 02.09.2016

Gigolo

Ein Gigolo ist ein Mann, der eine finanziell und sexuell geprägte längerfristige Beziehung mit einer deutlich älteren Frau führt.

News & Infos vom : 02.09.2016

Gleitmittel

Ein Gleitmittel sorgt für die Reibungsverminderung beim Sex oder bei der Selbstbefriedigung. Es werden Schmerzen und mögliche Verletzungen verhindert und erleichtert das Eindringen des Penis oder Sexspielzeuges. Gleitgele gibt es in verschiedensten Varianten, Farben, Geschmäckern oder Gerüchen.

News & Infos vom : 02.09.2016

Goldfischsex

Bei dieser Art des Geschlechtsverkehrs ist Anfassen tabu. Die Beteiligten binden sich die Hände auf den Rücken und vollziehen den Geschlechtsakt ohne den Einsatz der Hände.

News & Infos vom : 02.09.2016

Hafada

Diese als Hafada bezeichneten Piercings werden an der dünnen Haut der Hoden angebracht. Dabei wird wie bei anderen Piercings die Haut mit einer Nadel durchstochen und Schmuck wie Kugelstäbe oder Ringe durch das Loch geführt.

News & Infos vom : 02.09.2016

Hamburger Ehe

Die Hamburger Ehe bezeichnet eine eingetragene Lebensgemeinschaft von homosexuellen Partnern. Der Begriff entstammt dem Gesetz zur Eintragung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften vom 8. April 1999, welches aber nur symbolischen Charakter hatte, da durch den fehlenden Beschluss auf Bundesebene keine wirkliche Gleichstellung erreicht werden konnte. Das änderte sich am 1. August 2001 mit dem Inkrafttreten des Lebenspartnerschaftsgesetzes des Bundes, sodass die Hamburger Ehe überflüssig wurde.

News & Infos vom : 02.09.2016

Handschellen

Das Sexspielzeug ist bei Fesselspielchen hilfreich und in verschiedenen Varianten erhältlich, beispielsweise aus Metall, verziert mit Fell oder Plüsch.

News & Infos vom : 02.09.2016

Hausfrauen Sex

In der Fantasie der Männer sind Hausfrauen so attraktiv, da diese nach deren Vorstellung über viel Freizeit verfügen und nicht auf der Suche nach einer festen Bindung sind.

News & Infos vom : 02.09.2016

Hermaphrodit

Hermaphroditen haben sowohl weibliche als auch männliche körperliche Merkmale. Personen, die anatomisch oder hormonell nicht eindeutig als Mann oder Frau eingeordnet werden können bezeichnen sich als inter für intersexuell oder als Zwitter. Der Begriff kommt aus der griechischen Mythologie. Hermaphrodit war ein Jüngling geboren von der griechischen Göttin Aphrodite und dem Sohn des Hermes, dessen Körper die Götter mit dem der Quell-Nymphe Salmakis für immer verschmolzen haben, so dass die Frau und der Mann in einem Körper waren.

News & Infos vom : 02.09.2016

High Heels

Diese Schuhe haben besonders hohe Absätze und können auf Männer sehr erotisch wirken. Elegante High Heels mit besonders dünnen Absätzen werden Stilettos genannt.

News & Infos vom : 02.09.2016

Hypersexualität

Als Hypersexualität bezeichnet man die Sexsucht nach sexueller Bestätigung und Befriedigung. Beim Mann wird diese Satyriasis und bei der Frau Nymphomanie genannt. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass Betroffene nie vollkommen befriedigt sind und immer mehr möchten.

News & Infos vom : 02.09.2016

Höhepunkt

Der auch als Orgasmus bezeichnete Höhepunkt ist der Gipfel des sexuellen Lusterlebens. Üblicherweise tritt er beim Geschlechtsverkehr oder bei der Masturbation ein, wenn die Durchblutung sich kurz vor dem Höhepunkt extrem steigert. Die sexuelle Spannung entlädt sich während des Höhepunkts durch unwillkürliche, rhythmische Muskelkontraktionen im Genitalbereich. Darauf folgt eine Entspannung der Genitalien und des gesamten Körpers. Während dem Orgasmus kommt es beim Mann in der Regel zur Ejakulation, dem Samenerguss. Auch Frauen können dabei einen lustvollen Flüssigkeitserguss erleben, welcher als weibliche Ejakulation bezeichnet wird.

News & Infos vom : 02.09.2016

Idiosynkrasie

Hierbei handelt es sich um eine ganz spezielle Vorliebe für ein Körperteil.

News & Infos vom : 02.09.2016

Indisch

Bei dieser Sexualpraktik lassen sich die Partner sehr viel Zeit mit dem Geschlechtsakt. Während dem ausgedehnten Sex werden viele verschiedene, teils auch komplizierte, Stellungen in Anlehnung an das Kamasutra miteinander kombiniert.

News & Infos vom : 02.09.2016

Interracial

Mit Interracial ist Sex mit der Beteiligung von Menschen unterschiedlicher ethnischer Abstammung gemeint. Beispielsweise einem europäisch oder asiatisch stämmigen und einem afrikanisch stämmigen Sexualpartner.

News & Infos vom : 02.09.2016

Intimschmuck

Der Schmuck, der an den Genitalien und auch an den Brustwarzen befestigt wird, kann beim Sex stimulierend und erregend wirken. Bei der Frau kann es sich hierbei beispielsweise um Piercings der Brustwarzen oder auch Schamlippen bis zum Durchstechen der Klitoris handeln. Beim Mann werden vorzugsweise die Brustwarzen geschmückt, da Penispiercings zwar nicht unmöglich sind, jedoch aufgrund des hohen Infektionsrisikos relativ selten vorzufinden. Beim Piercing in diesen empfindlichen Körperregionen muss penibel genau auf die Hygiene des Studios geachtet werden, man sollte sich nicht scheuen, einen Arzt diesen kleinen Eingriff vornehmen zu lassen, um sicher zu gehen. Intimpiercings beanspruchen auch noch später viel Hygiene und Pflege, damit keine Entzündungen auftreten.

News & Infos vom : 02.09.2016

Jadeflöte

In der Chinesischen Symbolik haben einige Gegenstände aus dem Alltag wie Tiere, Farben oder Gegenstände verschiedene Bedeutungen auf sexueller Ebene. Die Jadeflöte steht beispielsweise für das männliche Geschlechtsorgan.

News & Infos vom : 02.09.2016

Jen Mo Punkt

Bei dem auch Million Dollar Punkt genannten genitalen Punkt, handelt es sich um eine empfindliche Stelle zwischen dem Hodensack und dem After. Durch Druckausübung auf den Punkt kann man unter gewissen Umständen den männlichen Orgasmus verlängern oder herausgezögert werden.

News & Infos vom : 02.09.2016

Kamasutra

Das Kamasutra stellt einen Leitfaden der Erotik und Liebe dar und wurde schätzungsweise zwischen 200 und 300 n. Chr. von Vatsyayana Mallanaga in Indien verfasst. In dem Band wird eine Vielzahl an unterschiedlichen Positionen beim Geschlechtsverkehr beschrieben. Das Wort Kamasutra setzt sich zusammen aus "Kama"(sinnliches Verlangen) und "Sutra" (Versform) und bedeutet so viel wie "Verse des Verlangens".

News & Infos vom : 02.09.2016

Karezza

Beim Karezza genießt man, anstatt auf einen Orgasmus abzuzielen, stundenlang Zärtlichkeiten in Form von Streicheleinheiten und Intimität. Bei dieser Sexualpraktik wird vollkommen auf den Orgasmus verzichtet um der Quickie und Turbo-Sex Bewegung entgegen zu wirken. Dabei sollen nicht nur die Vorlieben und der Körper des Partners besser kennen gelernt werden, sondern auch der eigene. Außerdem wird dadurch sexuelle Kraft in der Beziehung reanimiert, was zu einem harmonischen Zusammenleben führen soll.

News & Infos vom : 02.09.2016

Kink

Ursprünglich kommt der Begriff vom englischen Wort ‚to kink‘ und bedeutet verknoten oder verdrehen. Damit werden alle von gewöhnlichen Sexualpraktiken abweichenden Orientierungen wie zum Beispiel die Bondage- und SM-Praktiken bezeichnet. Mit dem Adjektiv "kinky" wird im Englischen auch allgemein ein Fetisch bezeichnet.

News & Infos vom : 02.09.2016

Kitzler/Klitoris

Dieser Begriff bezeichnet das Schwellkörpergewebe im oberen Bereich der inneren Schamlippen. Dieser Bereich der Vagina ist besonders reizempfindlich da er besonders stark mit Nerven durchzogen ist. Die Klitoris ist der erogenste Teil des weiblichen Körpers und trägt so maßgeblich zur Entstehung des weiblichen Orgasmus bei. Bei sexueller Erregung wird sie stärker durchblutet und schwillt ähnlich wie der Penis beim Mann an.

News & Infos vom : 02.09.2016

Knutschfleck

Der Knutschfleck ist eine Hautblutung an einer erogenen Stelle des Körpers wie beispielsweise dem Hals. Er entsteht durch den Unterdruck beim Saugen oder Beißen und ähnelt einem blauen Fleck. Beim eigentlichen Vorgang des Knutschens entsteht der Knutschfleck nicht, da es sich dabei nur um eine sehr intensive Form des Kusses handelt. Es steht für innigen Körperkontakt, Liebe und Zuneigung.

News & Infos vom : 02.09.2016

Kondom

Ein Kondom schützt bei richtiger Anwendung vor der Befruchtung einer Eizelle und Geschlechtskrankheiten. Die dünne, elastische Hülle wird erst dann aufgestreift, wenn der Penis erigiert ist. Meist bestehen Kondome aus Naturkautschuklatex und sind in verschiedenen Ausfrührungen erhältlich, sie unterscheiden sich in Größe, Geschmack, Geruch, Farbe und Oberflächenbeschaffenheit wie zum Beispiel Noppen. Kondome sind nach wie vor der beste und sicherste Schutz gegen sämtliche Geschlechtskrankheiten, darunter auch Aids. Daher ist geschützter Sex besonders beim Verkehr mit Fremden zu empfehlen.

News & Infos vom : 02.09.2016

Kunyaza

Bei dieser aus Afrika stammenden Sexualpraktik steht der Orgasmus der Frau im Vordergrund. Dabei bewegt sich der Penis rhythmisch abwechselnd auf die Klitoris und die Schamlippen der Frau. Diese tippende Bewegung ruft einen, manchmal sogar multiplen, Orgasmus mit Ejakulation hervor.

News & Infos vom : 02.09.2016

Lack & Leder

In der Sexualität finden die beiden Stoffe vor allem Verwendung in Kleidung. Sie liegen oft hauteng an und betonen die Konturen des Körpers. Nicht selten wird in Bordellen Lack und Leder in Form von Overknees, sexy Dessous oder engen Ganzkörperanzügen getragen. Für Lack- und Lederfetischisten gibt es ein breites Angebot an Kleidung und sogar Sexspielzeugen in dem entsprechenden Stoff.

News & Infos vom : 02.09.2016

Lasziv

Als Laszivität gilt das Erscheinen als potentieller Sexualpartner. Es wird durch sinnlich-aufreizendes oder sexuell-anziehendes Verhalten bewirkt und kann durch Befeuchtung der Lippen, Entfernen von Kleidung oder Berührungen ausgelöst werden. Andere Begriffe für lasziv sind erotisch, sexy, wollüstig oder unzüchtig.

News & Infos vom : 02.09.2016

Liebeskugeln

Bei diesem Sexspielzeug handelt es sich um zwei Kugeln, die auf einem Faden aufgereiht sind. Die Kugeln sind im Inneren hohl und enthalten frei gelagerte Gewichte, die die Kugeln in Schwingung versetzen. Liebeskugeln gibt es auch in vibrierender Ausführung. In die Vagina der Frau eingeführt, dienen sie der sexuellen Stimulation und als Training der Muskulatur. Je nach Größe können die Kugeln auch beim Sex in der Vagina der Frau bleiben oder davor heraus genommen werden.

News & Infos vom : 02.09.2016

Liebesschaukel

Die Liebesschaukel, auch Sling genannt, ist eine aus Kunststoff oder Leder hergestellte Schaukel. Das Sexspielzeug wird entweder an der Decke befestigt oder hängt an einer speziellen Stütze. Dem aktiven Sexpartner wird durch die besondere Liegeposition des Partners sowohl Anal- als auch Vaginalverkehr ermöglicht. Die Liebesschaukel bietet dem passiven Partner dabei eine besonders entspannte Position.

News & Infos vom : 02.09.2016

Makro- und Mikrophilie

Während man sich bei einer Mikrophilie zu sehr kleinen Menschen hingezogen fühlt, findet man bei einer Makrophilie sehr große Menschen besonders anziehend und erregend.

News & Infos vom : 02.09.2016

Masochismus

Der Masochismus ist die sexuelle Lust und Befriedigung eines Menschen, die von ihm empfunden wird, wenn er körperlichen Schmerzen, Ertüchtigung oder Demütigung ausgesetzt ist. Als Partner zum meist passiven, schmerz leidenden Masochist erfreut sich der aktive Sadist über die Schmerzen des anderen.

News & Infos vom : 02.09.2016

Masturbation

Unter Selbstbefriedigung versteht man eine Stimulation der Geschlechtsorgane, die mit dem Ziel der Erreichung eines Orgasmus durchgeführt wird. Bei der Masturbation können auch Hilfsmittel verwendet werden, so verwenden Frauen bei der Selbstbefriedigung beispielsweise oft einen Vibrator.

News & Infos vom : 02.09.2016

Missionarsstellung

Bei dieser Sexstellung liegt die Frau während des Sexualaktes mit gespreizten Beinen auf dem Rücken, während der Mann bäuchlings auf ihr liegt. Sie dient bei vielen anderen Stellungen als Grundlage.

News & Infos vom : 02.09.2016

Mongolisch

Bei dieser Sexualpraktik wird in erster Linie der Penis stimuliert, in dem er lediglich zwischen den Pobacken hin und her gleitet. Dabei drückt der Mann die Pobacken der Partnerin fest zusammen, um die Stimulation zu steigern. Er wird nicht in Anus oder Vagina eingeführt.

News & Infos vom : 02.09.2016

Multipler Orgasmus

Bei einem multiplen Orgasmus erfahren hauptsächlich Frauen mehrere Höhepunkte nacheinander und die damit verbundene deutlich höhere Endorphinausschüttung. Dadurch wird ein sehr intensives Gefühl erzeugt. Bei Männern bedarf es zu einem multiplen Orgasmus besonderer Techniken.

News & Infos vom : 02.09.2016

Nachspiel

Mit dem Nachspiel gemeint ist der Austausch von Zärtlichkeiten nach dem Höhepunkt. Es dient dazu, die Glücksgefühle, die beim Orgasmus entstehen, in die Länge zu ziehen.

News & Infos vom : 02.09.2016

Neunundsechzig 69

Diese Stellung wird sowohl in der heterosexuellen als auch in der homosexuellen Partnerschaft durchgeführt. Dabei liegen die Partner übereinander, sodass die Gesichter jeweils über den Genitalien liegen. Bei dieser Stellung können zum Beispiel der Penis und die äußeren Geschlechtsorgane der Frau gegenseitig und gleichzeitig oral stimuliert werden. Diese Sexualpraktik wird vor allem beim Vorspiel angewandt.

News & Infos vom : 02.09.2016

Nymphomanie

Bei der Nymphomanie empfindet die Frau ein extrem gesteigertes und unnormales Verlangen nach Geschlechtsverkehr mit zudem häufig wechselnden Geschlechtspartnern.

News & Infos vom : 02.09.2016

One Night Stand

Unter einem One Night Stand versteht man eine sexuelle Kurzbeziehung, die eine Nacht oder kürzer anhält. Meistens findet diese Art von Kontakt zwischen Personen statt, die sich nicht näher kennen. Im Vordergrund steht hierbei die Erfüllung sexueller Bedürfnisse.

News & Infos vom : 02.09.2016

Orgasmus

Der Orgasmus ist der Höhepunkt des Liebesspiels, bei dem nahezu sämtliche Muskeln des Körpers erschlaffen. Außerdem werden zeitgleich große Mengen an Hormonen ausgeschüttet, was zu einem länger anhaltenden Glücksgefühl führt.

News & Infos vom : 02.09.2016

Orgasmuskugeln

Diese Sexspielzeuge werden zur zusätzlichen Stimulierung rektal oder vaginal eingefügt. Die Kugeln bestehen aus verträglichem Material und sind auf einem Faden oder mit Kunststoff verbunden.

News & Infos vom : 02.09.2016

Orgie

Der ursprünglich aus dem antiken Griechenland stammende Begriff stellt eine gemeinsame, sexuelle Handlung dar, die gegen die gebräuchlichen Sitten verstößt. Dabei gab es im sexuellen Bereich keinerlei Einschränkungen, es sei denn, ein Mitglied der Gruppe äußert seine Bedenken oder Anregungen. Dann war es selbstverständlich, dass diese respektiert werden. Somit beschreibt der Begriff Orgie eine außergewöhnliche Art des Gruppensexes.

News & Infos vom : 02.09.2016

Outdoor Sex

Damit gemeint ist der Geschlechtsverkehr in der Natur. Neben dem Reiz der besonders aufregenden und fremden Umgebung, wirkt dabei vor allem die Beobachtung des Aktes durch andere Voyeure erregend.

News & Infos vom : 02.09.2016

Persisch

Bei der persischen Sexualpraktik taucht der Mann seinen Penis in warmes Wasser oder Öl und dringt dann in die Frau ein. Dabei wird die Lust der Frau enorm gesteigert.

News & Infos vom : 02.09.2016

Petplay

Bei diesem erotischen Rollenspiel spielt mindestens ein Partner ein Tier. Petplay ist oftmals eine Sexualpraktik des BDSM.

News & Infos vom : 02.09.2016

Pheromone

Diese Botenstoffe werden vor allem von Insekten zur Auffindung ihrer Geschlechtspartner produziert. Einige Parfüms mit synthetisch hergestellten Pheromonen sollen die sexuelle Anziehungskraft des Benutzers steigern. Gerüche spielen in der Liebe eine große Rolle, so können sie noch mehr als visuelle oder akustische Eindrücke sofortige Emotionen im Gehirn auslösen.

News & Infos vom : 02.09.2016

Pornographie

Die Darstellung des menschlichen Geschlechtsaktes wird mit dem Kurzbegriff Porno bezeichnet. Hierbei wird zwischen Pornobildern und Pornofilmen unterschieden, welche beide den Betrachter sexuell erregen sollen. Vor allem Männer sehen sich Pornos an, obwohl es auch eine Reihe von Pornofilmen gibt, die speziell für Frauen produziert werden. Im Rahmen eines Vorspiels können sich beispielsweise auch Paare gemeinsam einen Porno ansehen, um in Stimmung zu kommen oder ihn dann nach zu spielen.

News & Infos vom : 02.09.2016

Pussy Spanking

Bei dieser Sexualpraktik aus dem Sadomasochismus wird der weibliche Genitalbereich mit leichten Schlägen gereizt. Dabei wird die Intensität entsprechend angepasst, um zur erwünschten Erregung zu kommen.

News & Infos vom : 02.09.2016

Queening

Bei dieser Sexualpraktik, auch Facesitting genannt, setzt sich die Partnerin mit dem Genitalbereich auf das Gesicht des Partners und lässt sich mit Mund und Zunge stimulieren.

News & Infos vom : 02.09.2016

Quetschtechnik

Dieses Verfahren im Bereich der Sexualtherapie wird bei Orgasmusproblemen angewandt. Beim vorzeitigen Samenerguss wird der Ejakulationsreflex beispielsweise durch das Pressen bestimmter Stelle des Penis verzögert oder sogar unterbrochen. Um diese Techniken anzuwenden sollte man sich allerdings ausreihend mit der Materie auseinander gesetzt haben.

News & Infos vom : 02.09.2016

Quickie

Bei dieser Art des Geschlechtsverkehrs gibt es weder Vor- noch Nachspiel. Der sofortige Verkehr findet deshalb oft an außergewöhnlichen Orten wie dem Fahrstuhl, dem Hausflur oder dem Büro statt.

News & Infos vom : 02.09.2016

Real Doll

Diese Sexpuppe besteht, im Gegensatz zu den üblichen aufblasbaren Puppen, aus festem Material. Im Handel sind neben den Nachbildungen berühmter Pornostars, auch Maßanfertigungen erhältlich, bei denen der Käufer sich Haut-, Haar- und Augenfarbe aussuchen kann.

News & Infos vom : 02.09.2016

Reibesex

Der Reibesex wird mit viel Öl und Körperkontakt praktiziert. Die Partner ölen sich komplett ein und reiben sich dann bis zum Höhepunkt aneinander. Es wird zwar die Hand an Penis oder Vagina gerieben, zu einem Eindringen kommt es jedoch nicht.

News & Infos vom : 02.09.2016

Reiterstellung

Bei dieser speziellen Sexualpraktik bestimmt die Frau wo es lang geht, indem sie sich auf den auf dem Rücken liegenden Mann setzt und beliebig über Tempo, Richtung und Intensität der Penetration bestimmen kann.

News & Infos vom : 02.09.2016

Reizwäsche

Erotische Dessous gibt es in vielen Ausführungen, aus Seide, Spitze und Schleifchen. Hauptsächlich tragen Frauen Reizwäsche in den Farben schwarz, rot, pink oder weiß. Je nach Geschmack oder Fetisch gibt es auch Wäsche aus Lack, Latex oder Leder, die den Partner erregen sollen.

News & Infos vom : 02.09.2016

Rollenspiel

Das Rollenspiel ist eine fantasiereiche Sexualpraktik. Hierbei schlüpfen die Partner in verschiedene Rollen, um das Vorspiel zum Liebesakt lustvoller und spannender zu gestalten. Der Fantasie sind beim Rollenspiel keine Grenzen gesetzt. Oft wird dabei auf verschiedenste Requisiten wie Dessous, andere Bekleidungen oder Sexspielzeuge zurück gegriffen.

News & Infos vom : 02.09.2016

Russisch

Der Begriff Russisch im Sexualbereich hat zwei verschiedene Bedeutungen. Während die eine die Genitalmassage mit Öl meint, bezeichnet die andere den Schenkelsex, bei der der Penis bis zum Orgasmus zwischen den Schenkeln gerieben wird.

News & Infos vom : 02.09.2016

Sadismus

Bei dieser Neigung kommt es durch Zufügen körperlicher Schmerzen zu einer sexuellen Lustbefriedigung. Der Sadismus ist ein Teil von BDSM, also Bondage, Dominanz, Sadismus, Masochismus.

News & Infos vom : 02.09.2016

Safer Sex

Gemeint ist damit sicherer Sex. Er bezeichnet mögliche Verhaltensweisen, sich vor sexuell übertragbaren Krankheiten schützen und deren Ausbreitung zu reduzieren. Dazu zählt vor allem die Nutzung eines Kondoms.

News & Infos vom : 02.09.2016

Sandwich

Der Begriff Sandwich bezeichnet den Sexualakt wischen einer Frau und zwei Männern. Dabei praktiziert ein Partner den Geschlechtsakt durch die Vagina der Frau, der andere führt sein Geschlechtsteil in den Anus der Frau ein. Diese Form des Sexspiels sieht man meist nur in Pornofilmen. Sie kommt in der Realität sehr selten vor, da die wenigsten Frauen das Bedürfnis nach dieser Form des Sexualität verspüren.

News & Infos vom : 02.09.2016

Schubkarre

Bei dieser speziellen Sexstellung aus dem Kamasutra begibt sich die Frau in eine Position, bei der sie sich mit den Händen abstützt und die Beine vor dem Partner leicht spreizt. Dieser greift sie an den Fußgelenken und zieht sie nach oben. Die Frau zieht anschließend ihre Knie zur Brust hin an und legt die Oberschenkel auf denen des Partners ab. Um die komplizierte und anstrengende Stellung zu erleichtern, kann die Frau sich statt mit ihren Händen ab zu stützen, auch auf ihre Unterarme lehnen. Sie ermöglicht eine besonders tiefe Penetration und wird deshalb von vielen Menschen als besonders lustvoll empfunden.

News & Infos vom : 02.09.2016

Schwedisch

Bei der schwedischen und florentinischen Sexualpraktik wird die Vorhaut nach hinten gezogen und die Eichel freigelegt. Der Mann kommt bei einer Penetration schneller zum Orgasmus, da die Eichel frei liegt und damit stärker gereizt wird. Außerdem verstärkt der erhöhte Druck an der Wurzel des Penis die Erektion.

News & Infos vom : 02.09.2016

Schäferstündchen

Mit einem Schäferstündchen ist eine intime, erotische Auszeit während des Tages gemeint, die sich keineswegs auf eine genaue Stunde bezieht.

News & Infos vom : 02.09.2016

Serbisch

Beim serbischen Sex ist der Mann besonders dominant. Bei einer gespielten Vergewaltigung wirft er die Frau nieder und drückt ihre Fußgelenke über den Kopf, um mit vollem Gewicht in sie einzudringen.

News & Infos vom : 02.09.2016

Sex Flush

Diese Veränderungen am menschlichen Körper treten kurz vor dem Orgasmus ein. Dazu gehört eine verkürzte Atmung, Rötungen auf der Haut oder die Erhöhung des Pulsschlages.

News & Infos vom : 02.09.2016

Sextoys

Mit diesen Sexspielzeugen kann man sich selbst oder den Partner beim Liebesspiel sexuell stimulieren. Zu Sextoys gehören unter anderem Dildos, Lustkugeln, Vibratoren oder Penisringe.

News & Infos vom : 02.09.2016

Slow Sex

Bei dieser Form des Geschlechtsaktes gilt es, sich besonders viel Zeit zu lassen. Besonders das Vor- aber auch das Nachspiel rücken in den Vordergrund. Zärtlichkeiten stehen hier an erster Stelle und nicht dass erzwungene Erreichen eines Orgasmus oder einer Ejakulation. Frauen bevorzugen Slow Sex, da sie länger brauchen, um zum Orgasmus zu kommen. Slow Sex ist auch ein Bestandteil des Kamasutra.

News & Infos vom : 02.09.2016

Tabledance

Diese erotische Form des Tanzes ist vor allem in Nachtclubs an zu treffen. Dabei treten sexuell aufreizend gekleidete Frauen und Männer auf einer Bühne oder einem Tisch als Requisit auf. Tabledance ist oft mit einem Striptease verknüpft.

News & Infos vom : 02.09.2016

Tanga

Das beliebte Unterwäschekleidungsstück ist den Dessous zuzuordnen. Ursprünglich bestand der Tanga auf zwei seitlichen Bändern und zwei Stoffdreiecken. Heute hat sich der Tanga gewandelt, und bedeckt die Genitalien und fünfzig Prozent des Gesäßes. Eine gewagtere Variante ist der String, der anstatt des Stoffdreiecks nur ein Bändchen besitzt.

News & Infos vom : 02.09.2016

Telefonsex

Gemeint ist damit die Befriedigung sexueller Wünsche über das Telefon. Das intime Gespräch erregt die Teilnehmer sexuell, obwohl sich die Gesprächsteilnehmer oft auch während der Verbalerotik selbst befriedigen.

News & Infos vom : 02.09.2016

Tossing

Bei dieser spontanen Art des Geschlechtsverkehrs sind sich die Sexualpartner vollkommen fremd. Sie haben sich kurz vor dem Akt zufällig kennen gelernt wie zum Beispiel im Flugzeug oder in der Bahn.

News & Infos vom : 02.09.2016

Umschnalldildo

Dieses Sexspielzeug kommt vor allem beim Geschlechtsverkehr zwischen zwei lesbischen Frauen zum Einsatz, um die gegenseitige Lust durch Penetration zu steigern. Der Umschnalldildo wird auch als Strap-On bezeichnet weil er wie ein Gürtel umgeschnallt werden kann. Mit diesem Sexspielzeug kann eine Frau auch einen Mann anal penetrieren.

News & Infos vom : 02.09.2016

Vaginalorgasmus

Diese Art des Höhepunktes wird durch die direkte Stimulierung der Vagina ausgelöst, ist jedoch sehr selten und sollte vorher durch die Stimulierung der Klitoris verstärkt werden.

News & Infos vom : 02.09.2016

Vajazzling

Bei dieser temporären Form der Körpergestaltung werden Schmuckelemente wie kleine Kristallsteine auf dem Venushügel der Frau angebracht. Um besser auf der Haut haften zu können, wird zuvor meistens eine Intimrasur vorgenommen. Vajazzling wird in Kosmetikstudios angeboten.

News & Infos vom : 02.09.2016

Vamp

So wird eine besonders verführerische Frau bezeichnet, die sich ihrer Attraktivität bewusst ist und diese ganz gekonnt einsetzt aber auch ausspielt. Mit ihrer lasziven Fähigkeit kann sie einen Mann erotisch an sich binden, ihn um den Finger wickeln und für ihre Zwecke manipulativ zu benutzen. Außerdem besitzt ein Vamp die Gabe, einem Mann höchste Erfüllung in der Liebe zu schenken.

News & Infos vom : 02.09.2016

Vanille-Sex

Dieser Begriff bezeichnet gewöhnliche Sexualpraktiken wie die Missionarsstellung. Im deutschen wird Vanille-Sex oft als Blümchensex bezeichnet.

News & Infos vom : 02.09.2016

Verbalerotik

Dabei wird der Partner durch den Gebrauch erotischer Sprache stimuliert. Dieser Dirty Talk ist unter anderem ein wichtiger Teil des Telefonsex und kommt auch in Chats zum Einsatz. Durch die Verwendung tabuisierter Wörter und ihre laszive Betonung soll die sexuelle Erregung gesteigert werden.

News & Infos vom : 02.09.2016

Vibrator

Dieses Sexspielzeug sorgt mit seinem eingebauten Elektromotor für Schwingungen, welche den Stab vibrieren lassen. Er ist somit vor allem für die sexuelle Erregung der Frau gemacht.

News & Infos vom : 02.09.2016

Vorspiel

Dieser Sammelbegriff umfasst alle sexuellen Handlungen, die vor dem eigentlichen Geschlechtsakt stattfinden und eine Steigerung der Lust bewirken. Zum Vorspiel zählt Streicheln, Küssen aber auch die gegenseitige Stimulation der Geschlechtsteile mit den Händen, der Zunge, den Lippen oder den Zähnen. Die Produktion des Scheidensekrets wird angeregt und die Vagina wird auf diese Weise aufnahmefähig für den Penis des Mannes gemacht. Beim Mann wird die Durchblutung angeregt und es kommt zur Erektion.

News & Infos vom : 02.09.2016

Vulva

Die Vulva umfasst alle offen sichtbaren Geschlechtsteile der Frau, also den Schamlippen, dem Venushügel und der Klitoris.

News & Infos vom : 02.09.2016

Wachsspielchen

Bei dieser Spielart, die oft ein Teil von Sadomasochismus ist, wird heißes Kerzenwachs auf den Körper geträufelt. Der leichte Schmerz wirkt auf bestimmte Menschen nicht wirklich schmerzhaft sondern erregend. Es sollte auf den Schmerzgrad des Wachses geachtet werden, um Verbrennungen am Körper zu vermeiden.

News & Infos vom : 02.09.2016

Wet Dreams

Der Begriff kommt aus dem englischen und beschreibt feuchte Träume. Diese Träume lassen die Vagina feucht werden und enden oft mit einem Orgasmus. Beim Mann entsteht nicht selten eine Ejakulation.

News & Infos vom : 02.09.2016

Wet Sex

Gemeint sind sämtliche sexuelle Praktiken mit jeglicher Art von Flüssigkeiten wie Wasser, Getränke oder Öle. Es kann sich auch oft um Sex im Wasser oder unter der Dusche handeln.

News & Infos vom : 02.09.2016

X-Stellung

Die Partner sitzen sich hierbei mit ausgestreckten Beinen gegenüber und legen dann je ein Bein über und eines unter das Bein des jeweils anderen. Das lustvolle Empfinden wird durch die eingeschränkte Bewegungsfreiheit gesteigert.

News & Infos vom : 02.09.2016

Xenophilie

Menschen mit Xenophilie bevorzugen den Sex mit völlig fremden Personen.

News & Infos vom : 02.09.2016

Yin&Yang

In der chinesischen Philosophie bezeichnet Yin-Yang das kosmologische Prinzip, dem alle Wesen zugeordnet sind. Yin entspricht hierbei dem Weiblichen und steht z.B. für Schönheit und Nachgiebigkeit, während Yang das männliche bezeichnet. Es gilt, einen Ausgleich zwischen den beiden Kräften her zu stellen, weshalb die Chinesen tantrische Methoden zur Orgasmusverzögerung des Mannes erfanden, da Männer beim Orgasmus zu viel Yang an die Frau abgeben könnten.

News & Infos vom : 02.09.2016

Yohimbin

Dieses natürliches Aphrodisiaka wird aus der Rinde des Yohimbe-Baumes gewonnen und wirkt starkdurchblutungsfördernd. Dadurch kann die Errektion des Mannes verstärkt werden.

News & Infos vom : 02.09.2016

Zofensex

Bei diesem Rollenspiel verkleidet sich die Partnerin mit Strapsen, High Heels und Schürze als Dienstmädchen. Sie geht dabei ihren dienstlichen Pflichten nach und praktiziert Sex mit ihrem Partner.

News & Infos vom : 02.09.2016

Zungenspiele

Diese Stimulation mit zärtlichen Küssen, dem Lecken verschiedener Körperstellen und dem Zungenkuss bis hin zur oralen Befriedigung ist ein wichtiger Teil des Vorspiels. Der Partner kann durch Zungenspiele sogar zum Orgasmus gebracht werden.

News & Infos vom : 02.09.2016

Zwitter

Dieses Individuum weist sowohl männliche als auch weibliche Geschlechtsmerkmale auf. Natürliche, menschliche Zwitter kommen selten vor, allerdings kann dieser Zustand durch Operationen erreicht werden.

copyright © 2010 CPF Ikarus AG | Impressum und Datenschutzerklärung | Wegbeschreibung | Kontakt